Brautschmuck: Mal romantisch, mal wild und auch mal leise

Das Traumkleid ist gefunden, das Styling sitzt - jetzt fehlt nur noch der passende Brautschmuck, um den Look zu perfektionieren. Ganz gleich ob romantische Märchenhochzeit im Rosengarten, wilde Bohohochzeit auf der Alm oder eine leise, intime Hochzeit am See. Wir zeigen euch 3 verschiedene Stilrichtungen für den perfekten Brautschmuck. Und damit das Konzept eine runde Sache wird, gibt es gleich den passenden Bridal Look, mitsamt Details und Accessoires, als Inspirationsquelle, mit dazu. Die Inspirationen stammen aus dem Styled Shooting im Magical Homes, bei denen sich die Dienstleister Konfettikuss, Fotografinnen Sylviane Brauer und Thuth-Rinh Nguyen-Kettner, NK Schmuckdesign, Cakethedate, Focusu, Allaboutdreams, Wildflower, Lima Brides und die Models Hanna Erz, Sabrina Gelbing und Sarah Zia getroffen haben.

brautschmuck für die romantische braut

Es wird romantisch: Beim Styled Shooting im Magical Homes verkörperte das Model Hanna Erz die sinnliche Romantikerin. Sie trägt Schmuck der jungen Schmuckmarke „Schmucke Fee“, die von Nadja Kuckluck, Goldschmiedin von NK Schmuckdesign und Lara Zitzer, Kreativdirektorin von Konfettikuss, kreiert wurde. Dieser Schmuck ist inspiriert von rosaroten Rosen, die im Frühling blühen und die Träumenden um sich reihen. Die Schmuckkollektion besteht aus Ohrringen, Collier und einem edlen Ring, der unzählige Morganit-Edelsteine in einem zarten Roséton umfasst. Passend zu ihrem Wesen, trägt sie das Brautkleid Galatea von Willowby - sagenhaft romantisch, sinnlich und elfengleich. Die passende Herzbotschaft in Form eines geschriebenen Eheversprechens von Konfettikuss gibt es ebenfalls in einem zarten Roséton, verziert mit Seide und geschmückt mit Trockenblumen. Der Blumenstrauss von Wildflower in passenden Nuancen sowie die Sweets von Alina Schubert, Konditormeisterin aus Füssen, runden das romantische Konzept ab. 

01 / 10